Team 6 – Zurück an der Siemensschule

Die 6. Klassen kamen stolz nach sechs Wochen Ferien zurück zur Schule – endlich nicht mehr die Kleinsten sein. Ausgelassen und noch voller Eindrücke von Urlauben und Co. begann die Schulwoche mit zum Teil großen Veränderungen. In einigen Klassenzimmern fand man nicht nur neue Klassenlehrer und Mitschüler, sondern auch zusätzliche Fenster bzw. Türen vor 😉

Der Dienstag stand ganz unter dem Motto der körperlichen Ertüchtigung. Die Klassen 6a und 6b trainierten erfolgreich im Drachenboot – der nächste Wettkampf kann also kommen. 6c und 6d statteten stattdessen dem Schweriner Bauspielplatz einen Besuch ab und hämmerten, was das Zeug hielt. Zum Glück spielte auch das Wetter mit und so konnte gemütlich am Lagerfeuer Knüppelteig gebacken werden. Auch wenn einige Stücke schwarz wie die Nacht waren, hat er lecker geschmeckt. Wer nicht satt wurde, freute sich extra doll auf die Bratwurst.

Umso mehr Wetterglück wir am Dienstag und Mittwoch noch hatten, desto weniger am Donnerstag. Gut ausgerüstet mit Regenschirmen und Regenjacken machten wir uns auf den Weg zum Schweriner Schloss, wo die Burggartenrallye losging. Die Gruppen starteten voll motiviert in ihre Rallye, wurden aber binnen kürzester Zeit vom starken Regen überrascht. Schreiben, Suchen, Entdecken….unter diesen Bedingungen fast unmöglich. Die kostbar erarbeiteten Ergebnisse auf den Blättern schwammen quasi davon. Daher heißt es: Kopf nicht hängen lassen und bei besserem Wetter einen neuen Versuch starten.

Am Freitag drehte sich dann alles um den Wald. Es wurden Bäume vermessen, der Papierverbrauch der Deutschen untersucht und die Frage geklärt, wie jeder einzelne im Alltag Papier einsparen kann, um den Wald zu schonen. Alles in allem eine spannende, spaßige und abwechslungsreiche Woche!

(Frau Zurek)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.