Hinweise zum Umgang mit Reiserückkehrern aus Corona-Risikogebieten

Um die Sicherheit aller an Schule Beteiligten gewährleisten zu können, bitten wir um Kenntnisnahme der folgenden Informationen:

Alle Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise für zwei Wochen in Quarantäne (zu Hause oder in einer anderen geeigneten Umgebung) zu begeben. Diese Quarantäne kann durch Vorlage von zwei negativen Corona-Testergebnissen zu einem früheren Zeitpunkt beendet werden. Betroffene melden sich diesbezüglich bitte bei dem für sie zuständigen Gesundheitsamt.

Für die Schülerschaft unserer Schule bedeutet dies, dass alle Schülerinnen und Schüler am ersten Schultag zunächst befragt werden, ob sie in den letzten 14 Tagen ein als Risikogebiet eingestuftes Land bzw. eine Region besucht haben. Weiterhin werden durch die Klassenleitungen Formulare ausgeteilt, auf denen alle Erziehungsberechtigten den Gesundheitszustand ihrer Kinder bestätigen müssen.

Sollten Sie bzw. Ihre Kinder in den letzten 14 Tagen ein Risikogebiet besucht haben, sich bereits in Quarantäne befinden oder in Quarantäne gesetzt werden, melden Sie sich bitte unverzüglich telefonisch bei der Schule. Diese klärt in Absprache mit dem Gesundheitsamt dann das weitere Vorgehen. Ihr Kind darf in diesen Fällen das Schulgelände und Schulhaus nicht betreten.

Eine aktuelle Übersicht über die internationalen Risikogebiete gemäß Robert-Koch-Institut finden Sie unter:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.