Endlich sitzen!!! Palettenbänkebau

Zuerst wurden die Paletten kräftig geschliffen. Die Klassen 7 bis 10 hatten bei 80 Paletten ordentlich zu tun.

Das Bauen haben wir den Profis überlassen 🙂 !

Das Streichen war doch aufwendiger als gedacht. Die 7-10 Klassen hatten das Wetter aber auf ihrer Seite. Einige Schüler*innen strichen auch freiwillig in den Hofpausen weiter.

Das bisherige Ergebnis kann sich sehen lassen. Einige Palettenmöbel sind noch nicht gestrichen, da die vom ZGM (vielen Dank dafür) gestellte Farbe aufgebraucht wurde. Dank einer Farbspende der Malerfirma Günther an unseren Schulförderverein in der kommenden Woche, kann das Streichen weiter gehen.

Der Dreck muss weg – für ein sauberes Lankow

… – unter diesem Namen haben die Schüler*innen der Klassen 7a, 7b und 7c am 06. August 2021 eine Müllsammelaktion gestartet. Ausgestattet mit Handschuhen, Greifzangen und Mülltüten zogen sie mit Unterstützung ihrer Klassenlehrer*innen im Umkreis unserer Schule durch die Straßen, Wiesen und Parks. Dabei sammelten sie allen möglichen Unrat und Müll ein. Ziel der Aktion ist es zum einen, einen sauberen Stadtteil Lankow zu haben. Zum anderen geht es darum, die Schüler*innen für Umweltgedanken zu sensibilisieren und das eigene Verhalten in Sachen Müllvermeidung zu hinterfragen.

Ein tolles Bonbon gab es natürlich auch. Für die Sammelaktionen der drei Klassen erhalten sie jeweils 30 Euro für die Klassenkasse.

Über das Projekt werden in diesem Schuljahr noch weitere Sammelaktionen geplant.

Constanze Luther

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, der Stadt Schwerin, der Caritas im Norden e.V. und dem Verfügungsfond zum Programm „Soziale Stadt“ finanziell unterstützt wird.

Easy Jump- unser Ausflug

Easy Jump, das ist eine Trampolinhalle in Schwerin. Wir waren mit den 7. Klassen zwei Stunden da. Es hat richtig Spaß gemacht. Es gibt da viele Möglichkeiten, die man machen kann. Ich habe viel Zeit mit meinen Mädels verbracht. Wir waren überall und haben sogar Videos gemacht.

Manchmal saßen wir oben auf dem Balkon und haben etwas gegessen und getrunken. Danach sind wir wieder aufs Trampolin gegangen und haben weiter geübt und alles gemacht, was man so machen kann. Dadurch haben wir die Zeit echt ausgenutzt. Ja und irgendwann geht auch mal die schönste Zeit vorüber. Ein bisschen ko, aber glücklich sind wir nach Hause gegangen.

Es war ein toller Tag.
Klasse 7